Schwimmkurse Kinder - Wasserwacht

Wasserwacht Dinkelsbühl
Direkt zum Seiteninhalt

Schwimmkurse Kinder

  
Zielgruppe sind Kinder im Alter von 6-12 Jahren

 
Inhalt
Anfänger-Schwimmkurs für Kinder ab 6 Jahren mit Wassergewöhnung. Die Ausbildungen finden im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres statt. Während der Sommermonate ist aufgrund des Einsatzes zum Wachdienst am Altmühlsee an den Wochenenden eine Ausbildung nicht geplant.
Unser Schwimmunterricht wird von erfahrenen und entsprechend ausgebildeten Fachkräften ehrenamtlich durchgeführt. In gezielter, aber spielerischer Form werden die Kinder an das Schwimmen herangeführt. Sie lernen die Gesamtkoordination von Arm- und Beinarbeit, das Springen vom Beckenrand ins tiefe Wasser und das Tauchen nach einem Gegenstand. Wir legen sehr viel Wert auf ein korrektes Erlernen des Schwimmens bzw. des Schwimmstils. Nur durch eine entsprechende Technik ist ein kräfteschonendes und damit ausdauerndes Schwimmen (Streckenlänge...) möglich.
Der Kurs umfasst 12 Übungsstunden a. 45 Minuten.
Je nach Teilnehmerzahl führen wir die Kurse in 2 Gruppen durch. Die 1. Gruppe von 18:15 bis 19:00 Uhr; die 2. Gruppe von 19:00 bis 19:45 Uhr.
Ziele
Ziel ist der Erwerb des Seepferdchens
Kosten
80,-- EUR, dies beinhaltet auch den Eintritt ins Schwimmbad und Urkunde + Abzeichen Seepferdchen

 
Hier können Sie sich das Anmeldeformular für Schwimmkurs herunterladen. Die Durchführung der Kurse bedarf einer entsprechenden Abstimmung und Organisation. Deshalb bitten wir um rechtzeitige Anmeldung. Wir informieren Sie rechtzeitig vor Beginn des Kurses über den tatsächlichen Beginn und die Einteilung der Gruppen.

 
Anfängerschwimmunterricht
Durch Brustschwimmunterricht können die Anfänger zu sicheren und ausdauernden Schwimmern herangebildet werden. Dem Brustschwimmen ist daher als Schwimmart für den Anfängerunterricht gegenüber dem Kraul schwimmen der Vorzug zu geben.

 
Im Schwimmunterricht für Anfänger sind drei Hauptaufgaben zu lösen:
- Der Anfänger muss sich an das Wasser gewöhnen.
Er muss die Wasserscheu überwinden,Mund, Nase,  Augen und Ohren an den Aufenthalt im und unter Wasser gewöhnen. Der Körper des Schwimmschülers muss sich auf die Temperaturunterschiede zwischen Luft- und Wasserwärme einstellen. Er muss erfahren, das das Wasser seinen Bewegungen Widerstand entgegensetzt.
Richtige Atmung beim Aufenthalt im Wasser ist die Voraussetzung für einen erfolgversprechenden Schwimmunterricht.
- Der Anfänger muss die Auftriebskraft des Körper im Wasser kennenlernen.
Er muss praktisch erleben, dass der menschliche Körper nach dem Einatmen im Wasser schwebt und muss damit das Vertrauen zur Tragkraft des Wassers gewinnen.
- Der Anfänger muss die richtigen Arm- und Beinbewegungen erlernen, durch die er sich nicht nur über Wasser halten kann, sondern durch die er sich gleichzeitig im Wasser fortbewegen kann.

 
Die Wassergewöhnung kann und sollte schon durch die Eltern rechtzeitig vor Beginn des Schwimmkurses erfolgen. Dies ist durch einen mehrmaligen Besuch des Ausbildungsbades am einfachsten möglich. Die Erfahrung zeigt, das Anfänger die eine entsprechende Wassergewöhnung haben, leichter und schneller stilsicheres Schwimmen erlernen.

 
Zurück zum Seiteninhalt